Über uns


Wir, wieso, weshalb, warum - ein (Kurz-) Portrait

Singen macht Spaß! Das ist nichts Neues, aber mit unserem erfahrenen, modernen und auch mal quer denkenden Chorleiter Stefan Schmidt erleben wir es bei jeder Probe erneut. Und das Ergebnis klingt richtig gut.

Wir, das sind 30 Sänge­rinnen und Sänger von Mitte 20 bis Mitte 60 Jahren. Wir pro­bieren alle mög­lichen musi­ka­lischen Farben aus. Das ver­breitet nicht nur im Chor sondern auch bei unserem Pub­likum gute Laune.

In gemischter Zusammen­setzung proben und singen wir seit bereits mehr als zehn Jahren - mit wachsen­der Leiden­schaft und wachsen­den Ambi­tionen. Mittler­weile haben wir ein um­fang­reiches Reper­toire aus geist­lichen und welt­lichen Liedern der Klassik und Moderne erar­bei­tet und in Kon­zer­ten auf­ge­führt.


am Klostersee in Lehnin September 2013 (Foto © Wolfgang Wirz)


Wichtige Meilen­steine in der Ent­wick­lung unseres Chores sind das Konzert mit dem Straßenchor 2012 im Kammermusiksaal der Philharmonie, wo die Carmina Burana von Orff erklang. Das Publikum des ausverkauften Hauses war begeistert. Unser gemeinsamer Chorleiter Stefan Hans-Jürgen Schmidt realisierte diese wunderbare Kooperation, die für beide Chöre ein einzigartiges Erlebnis war. Am selben Ort sangen wir im Mai 2010 das 'Gloria' RV 589 von Antonio Vivaldi in der Reihe der Sonn­tags­konzerte.

Zudem haben wir im April 2009 am Inter­natio­nalen Chor- und Or­chester­festival am Gardasee teil­genommen - mit der Auf­führung von Werken u.a. von Scarlatti, Bruckner und Mozart.

Weitere Höhe­punkte waren im Jahr 2008 die Auf­führung von Johannes Brahms Liebeslieder (-Walzern) Op. 52 im Saalbau Neukölln sowie im Jahr 2007 die für uns erste 'größere' Auf­führung von Gioachino Rossinis 'Petite Messe Solennelle' in der Schöne­berger Zwölf-Apostel-Kirche und im Spiegel­saal von Clärchens Ball­haus in Berlin Mitte.

Natür­lich reichen aufs Jahr gesehen für solche Pro­jek­te die wöchent­lichen Dienstag-Proben und die monat­lichen Sonntag-Proben - seien sie auch noch so intensiv - nicht aus:
Unser September-Chor­wochen­ende ist fester Be­stand­teil unserer Jahres­planung und für manches Chor­mit­glied das Beste im Jahr über­haupt.